Schuljahr 2023/2024

Geschichte hautnah erleben

Projektfahrt zur Gedenkstätte Sachsenhausen

Am 09.04.2024 fuhren die Klassen 9a und 10a zur Gedenkstätte Sachsenhausen. Dieser Projekttag fand im Rahmen des Geschichtsunterrichts statt.
In Sachsenhausen angekommen, wurden wir von zwei Guides begrüßt. In zwei Gruppen aufgeteilt, besuchten wir verschiedene Orte auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Sachsenhausen. Besucht wurden unter anderem das Tor mit der Aufschrift „Arbeit macht frei“, durch das jeder Neuankömmling gehen musste, die Holzbaracken, in denen viel zu viele Gefangene auf viel zu wenig Raum leben mussten und die Tötungsanlage samt Verbrennungsöfen. Die Guides vermittelten uns viele interessante Fakten, die auch das grausame Vorgehen der Faschisten darstellten.
Organisiert wurde die Fahrt, um den Schülern Einblicke in die Vergangenheit – insbesondere in die Schrecken des NS-Regimes – zu geben und sie zum Nachdenken anzuregen, denn, so der spanische Philosoph G. Santayana: „Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen.“

Arved Sorgers
Schüler der Klasse 9a

Unser Besuch in der Konzertkirche Neubrandenburg

Ein Musik-Projekt der 5. Klassen

Am 07.03.2024 begaben sich die Klassen 5a und 5c der Regionalen Schule Burg Stargard auf einen Ausflug. Alle waren sehr aufgeregt und haben sich schon lange darauf gefreut. Der Tag begann mit einem Spaziergang vom Busbahnhof um den Neubrandenburger Wall bis zum neuen Spielplatz am Stargarder Tor.
Das Hauptziel jedoch war die Konzertkirche Neubrandenburg. Dort lauschten die Kinder in Begleitung ihrer Klassenlehrerinnen Frau Retzar und Frau Henneberg dem Klang des 7. Philharmonischen Konzertes.
Das war für alle ein tolles Erlebnis. Sie waren nicht nur von der Musik begeistert, sondern auch von der Atmosphäre in der Konzertkirche. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Eltern, die die Klassen begleitet haben.

Marie-Sophie Tille

Was weißt du über Whatsapp…?

Ein Projekt zum Thema Cybernutzung.

Am 6. März 2024 fand für die 6. Klassen der Regionalen Schule ein Projekt statt, in dem die Schüler und Schülerinnen eine Doppelstunde lang ihre Kenntnisse zu Sozialen Medien testen und ihr eigenes Nutzungsverhalten hinterfragen konnten. Als Einstieg erarbeiteten die Mitarbeiter von Mediatop Neubrandenburg zusammen mit der Klasse zunächst eine Übersicht über jene Apps, die am häufigsten genutzt werden – mit weitem Abstand vorn: Whatsapp. Nach einem aufschlussreichen Blick auf die eigenen Chatverläufe ließ sich feststellen, wie viele Nachrichten erhalten oder geschrieben wurden. Die Zahlen lagen hier teilweise weit im fünfstelligen Bereich. Auf die Frage nach der Nutzungszeit pro Tag gab es Antworten von 10 Minuten bis zu 5 Stunden. Im anschließenden Quiz über klicksafe konnten die Schüler zeigen, wie gut sie sich bereits mit Whatsapp auskennen. Auf Fragen wie „Welche Funktionen lassen sich nutzen?“, „Wie sollte man mit Kettenbriefen umgehen?“ oder „Welche Fotos darf man überhaupt verschicken?“ wussten viele Schüler*innen die richtigen Antworten. Dennoch gab es auch überraschende Erkenntnisse und Wissenswertes zu lernen, etwa zum Thema „Wer hat eigentlich die Rechte an eingestellten Bildern?“. So diente uns der Projekttag u.a. dazu, sich heute und vielleicht auch in Zukunft etwas bewusster mit Sozialen Medien auseinanderzusetzen.

Ulrike Matzke
Klassenlehrerin Klasse 6a

Information zum Unterricht Freitag, 01.03.2024

Liebe Eltern,
aufgrund des für Freitag, 01.03.2024 angekündigten Streiks der MVVG werden einige Schüler*innen nicht zum Unterricht erscheinen können. Für diese werden Aufgaben über Itslearning oder durch den Fachlehrer bereitgestellt. Für alle anderen Schüler*innen findet der Unterricht jedoch planmäßig statt. Schülerinnen und Schüler, die nicht am Unterricht teilnehmen können, müssen durch die Eltern abgemeldet werden.

S. Schwenn

Information zur Zeugnisausgabe – 02.02.2024

Die Zeugnisausgabe für die 5. – 10. Klassen erfolgt wie geplant am Freitag, dem 02.02.2024, in Einzelgesprächen nach festgelegten Zeiten.
Schüler*innen, die am Freitag auf den ÖPNV angewiesen sind, erhalten ihre Zeugnisse bereits am Donnerstag, 01.02.2024 in der 6. Stunde.
Am Donnerstag endet der Unterricht für alle Klassen nach der 5. Stunde.

S. Schwenn
Schulleiterin

Tag der offenen Tür – Montag, 15.01.2024

Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse sind mit ihren Eltern herzlich eingeladen, bei einem Rundgang die Schule kennen zu lernen, mit Lehrern ins Gespräch zu kommen und sich die Klassenräume und die Fachräume anzusehen.
Um 17:45 Uhr informiert die Schulleiterin über das Schulprofil und Angebote der Ganztagsschule.

S. Schwenn
Schulleiterin

Information zum Unterricht am Montag, 08.01.2024

Aufgrund von Protestaktionen kann es am Montag, den 08.01.2024 zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, die auch die Schülerbeförderung betreffen. Der Unterricht findet jedoch planmäßig statt. Schülerinnen und Schüler, die nicht am Unterricht teilnehmen können, müssen durch die Eltern abgemeldet werden.

S. Schwenn
Schulleiterin

„Je mehr Freude wir anderen machen, desto mehr Freude kehrt ins eigene Herz zurück“

Weihnachtsgrüße – Dezember 2023

Weihnachtliche Vorfreude ist bereits seit Ende November in der Regionalen Schule Burg Stargard zu spüren. Ein großer Weihnachtsbaum schmückt die Aula und ein riesiger Berg mit Weihnachtspäckchen liegt bereit zur Abholung. Mit ganz viel Eifer haben Schüler*innen Geschenke für Kinder aus bedürftigen Familien mitgebracht und gemeinsam mit Frau Eskaf und anderen fleißigen Helfern weihnachtlich verpackt. Sie hoffen, vielen Mädchen und Jungen, die auf Spenden von der Tafel angewiesen sind, damit eine Freude zu bereiten.
Frau Eskaf organisiert bereits seit mehreren Jahren gemeinsam mit Schüler*innen diese weihnachtliche Geschenkaktion. In diesem Jahr können wieder weit über einhundert Päckchen Kinderaugen strahlen lassen.
Nach einem ereignisreichen Jahr freuen sich nun alle auf das bevorstehende Weihnachtsfest.

Im Namen der Lehrer*innen und SchülerInnen der Regionalen Schule Burg Stargard wünsche ich allen Eltern und außerschulischen Kooperationspartnern besinnliche Festtage sowie ein friedliches neues Jahr. Ich bedanke mich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die engagierte Unterstützung.
Frohe Weihnacht!

S. Schwenn
Schulleiterin

„In der Weihnachtsbäckerei … „

Weihnachtssingen im Pflegeheim Johannes

Singen 🎤 macht Spaß, das haben wir heute wieder gemerkt. Im Pflegeheim Johannes in Burg Stargard sangen wir alte und neue Weihnachtslieder. Darüber und auch über unsere selbstgebastelten Karten haben sich die älteren Menschen sehr gefreut. Einige Lieder konnten sie auch mitsingen, das war schön. Wir bekamen als Dankeschön Süßigkeiten, sehr lecker.
Begleitet wurden wir von den Mädchen der Klasse 9b und Frau Tille. Alle gemeinsam machten wir zum Schluss eine Schneeballschlacht. Es war ein schöner Tag und wir haben versprochen, zum Frauentag wieder zu kommen.

U. Henneberg
Klassenlehrerin Kl. 5c

Politik hautnah

Ein interessanter Projekttag im Landtag in Schwerin

Die 10. Klassen der Regionalen Schule Burg Stargard machten sich gemeinsam mit ihren Klassenlehrern am Dienstag, 05.12.2023, auf den Weg ins verschneite Schwerin, um dort den Landtag MV kennen zu lernen. Nach einer Einweisung in die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Landesparlaments, konnten die Schüler im Plenarsaal probesitzen. Eine rege Diskussion über eine Kleiderordnung für Besucher des Landtages folgte. Dabei nahmen die Jugendlichen die Rollen der vortragenden Politiker ein. Anschließend wurde die Möglichkeit genutzt, zwei Politikern mal richtig auf den Zahn zu fühlen. Herr Förster von der AfD und Frau Kaselitz als Abgeordnete der SPD stellten sich den Fragen der Schüler. Nach einer sehr intensiven Frage- und Antwortrunde ging es dann wieder zurück nach Burg Stargard.

J. Streich
Klassenlehrerin Kl. 10a

Cybermobbing und Cybergrooming

Projektunterricht an der Regionalen Schule Burg Stargard mit dem Präventionsbeamten der Polizeiinspektion Neubrandenburg

Prävention und Sensibilisierung für gesellschaftlich relevante Themen sind Aufgaben, die wir uns in unserer Schule immer wieder stellen. Im November haben wir uns Herrn Nattermann, den Präventionsbeamten der Polizeiinspektion Neubrandenburg in die
7. – 10. Klassen eingeladen, um mit den Schülerinnen und Schülern über die Themen Cybergrooming und Cybermobbing zu sprechen.
Unter Cybergrooming versteht man die gezielte Ansprache Minderjähriger durch Erwachsene über das Internet, um sexuelle Kontakte anzubahnen. Gemeinsam sahen sich die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen den ARD-Film „Das weiße Kaninchen“ an und sollten so für die Erscheinungsformen der kriminellen Machenschaften pädophiler Täter sensibilisiert werden und erfahren, in welche kritischen Situationen man geraten kann.
Die Schülerinnen und Schüler der 7./8. Klassen setzen sich in gleicher Weise mit dem Thema Cybermobbing auseinandersetzen.
Kinder und Jugendliche sind auf den verschiedensten Plattformen der sozialen Medien zahlreichen Gefahren ausgesetzt. Das ist abscheuliche Realität. Viele Kinder und Jugendliche sind aufgeklärt und praktizieren einen sicheren Umgang mit den sozialen Medien. Es gibt aber auch immer wieder Fälle, in denen Naivität und Gutgläubigkeit ausgenutzt und gängige Regeln aus irgendwelchen Gründen nicht eingehalten werden.
Das Wissen und die Auseinandersetzung mit den Themen kann in entscheidender Weise das Handeln der Schülerinnen und Schüler beeinflussen oder sie dazu bewegen, über Probleme zu reden.

C. Lukasczyk
Schulsozialarbeiterin

„Es war einmal …“ Ein märchenhafter Projekttag

Märchenprojekt Klasse 5

Am 09. November 2023 erlebten die Schüler der fünften Klassen einige „märchenhafte“ Stunden.
An diesem Tag drehte sich alles um das Thema Märchen: die Vorstellung deutsch und – englischsprachiger Märchen mit ihren Haupthelden, verschiedene Märchenspiele und Rätselraten um viele Märchen. Und auch andere märchenhafte Themen schauten sich die Schülerinnen und Schüler genauer an.
Sie konnten zum Beispiel „magische“ Experimente wie den „Sternenregen“ aus dem Märchen Sterntaler beobachten.
„Die kluge Bauerntochter“…das Märchen kennt wohl jeder. Aber wie ist es, wenn die Tochter ihre Barbiepuppe verkauft hat und bei Amazon neue Dinge bestellt, wenn die Wachen des Königs keine Lust auf ihren Job haben und der König lieber Playstation spielt, anstatt sein Land ordentlich zu regieren…?
Hier ist doch einiges anders und es war für die Kinder sehr amüsant, dieses Märchen zu spielen.
Zu ihren ausgewählten Märchen bastelten die Schüler Märchenfiguren in der Kunstwerkstatt unter Anleitung von Frau Große und Frau Mundry, die sie für ihre Märchenvorführung verwenden.

H. Hecht
Klassenlehrerin Kl. 5c

Spaß in der Ganztagsschule

Angebote 2023/2024

Auch in diesem Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen die Qual der Wahl. Im Rahmen der Ganztagsbeschulung stehen den Kids ganz verschiedene Beschäftigungsangebote zur Verfügung.
So kommen die Athleten im Kurs „Sportspiele“ bei Herrn Rohe voll und ganz auf ihre Kosten.
Andere kommen bei dem Denksport „Schach“ ins Schwitzen. Herr Gerlieb hilft beim Erlernen des Spiels und dem Entwickeln von Strategien.
Schülerinnen und Schüler, die sich gerne künstlerisch ausleben möchten, können dies in der Kunstwerkstatt unter dem Motto „Malen, Modellieren, Ausprobieren“ unter der Leitung von Frau Große machen.
Lecker und gesund werden die Kinder im Kurs „Kochen und Backen“ zu wahren SchmExperten. Gemeinsam mit Frau Lukasczyk lernen die Schülerinnen und Schüler Wissenswertes über Lebensmittel, echte Küchen- und Zubereitungstipps und verwandeln so die Schule allwöchentlich in einen wohlduftenden Lernort.
Alle Bücherfreunde können ihrer Leidenschaft im Leseclub, der von Frau Jock geleitet wird, nachgehen. Hier werden Bücher gelesen und besprochen, die Stadt- und Schulbibliothek erkundet und einfach gemeinsam Lesespass erlebt.
Für jeden Notfall gewappnet, sind zukünftig die Ersthelfer. „Vom Pflastertrick bis zur stabilen Seitenlage“ lernen die Schülerinnen und Schüler bei Herrn Hänisch alles Wissenswerte zur und über die Erste Hilfe.
Ob Sänger, Violinist, Keyboarder, Schlagzeuger oder Gitarrist, in der Schulband unter der Leitung von Herrn Ivanov wird gemeinsam musiziert.

J. Streich
GTS-Verantwortliche

Per Keramik in die Jungsteinzeit!

Das Geschichtsprojekt der 6. Klassen der Regionalen Schule

Auch in diesem Jahr gab es für die 6. Klassen unserer Schule die Gelegenheit, das Leben der Menschen in der Jungsteinzeit vor rund 5000 Jahren näher kennen zu lernen. Am 25. Oktober stand für die Schülerinnen und Schüler der 6a, b und c je zwei Stunden lang ein Projekt zur Urgeschichte auf dem Plan. Unter Anleitung von Frau Große von der Kunstwerkstatt konnten sie ihre Kenntnisse aus dem Geschichtsunterricht einmal auf ganz praktische Weise anwenden und die Arbeit mit einer der wichtigsten Erfindungen der Jungsteinzeit testen: die Keramik. Mithilfe von selbstangefertigten Kohlezeichnungen sowie ein paar einfachen Werkzeugen (wie Schnüre  oder Holzstäbchen) stellten sie aus einzelnen Stücken Ton kleine Gegenstände her. Neben Gefäßen, wie Schalen, Vasen oder Bechern, die ganz verschieden gestaltet und teilweise reich verziert wurden, versuchten sich einige Schülerinnen und Schüler auch an der individuellen Darstellung von Tieren oder Figuren. Auf die fertigen Ergebnisse, die wir nach dem Trocknen und Brennen des Tons erhalten werden, freuen wir uns schon sehr. So brachte uns dieser Tag nicht nur viel Schönes und Kreatives aus eigener Herstellung, sondern zugleich die Erkenntnis, über welch eindrucksvolle handwerkliche wie künstlerische Fähigkeiten unsere frühen Vorfahren bereits verfügten.

U. Matzke
Klassenlehrerin Kl. 6b

Zeitkapsel bei Grundsteinlegung für neue Mensa versenkt

Am 5. Oktober war es soweit: Bei der Grundsteinlegung für die neue Mensa, die auf unserem Schulhof gebaut wird, konnten unsere Klassensprecher Mailo und Amelie die von unserer Klasse befüllte Zeitkapsel ins Fundament einlassen.
Nachdem Frau Schwenn uns den Auftrag gegeben hatte, die Zeitkapsel zu gestalten, haben wir überlegt, was man da einfüllen könnte. Am Ende wurden es Briefe an die zukünftigen Finder, in denen wir über unsere Schule und uns selbst berichten. Außerdem stellte Mailo sein altes Hausaufgabenheft zur Verfügung, aber auch eine verhauene Leistungskontrolle, der aktuelle Speiseplan, Essenmarken und ein Satz Euromünzen mit dem Prägedatum 2023 kamen mit in die Zeitkapsel.
Obwohl es bei der Grundsteinlegung geregnet hat, waren wir sehr gern dabei, denn man kann schon gut erkennen, wie schön und groß die Mensa sein wird. Wir freuen uns sehr, dass bald unser Schulhof wieder ganz zum Spielen nutzbar sein wird und alle Kinder der beiden Schulen viel Platz zum Essen haben werden.

Klasse 6b
S. Eskaf

Deutschstunde der besonderen Art

Buchlesung mit Claudia Gliermann – Papas Seele hat Schnupfen

Kann eine Seele Schnupfen haben? Das fragten sich die Schüler der Klasse 5a am 26.September in ihrer Deutschstunde, die ganz anders verlief als sonst.
Die Autorin Claudia Gliemann war mit ihrem neuen Buch zur Lesung eingeladen und las nicht nur aus ihrer Geschichte vor, sondern untermalte ihre Erzählung durch selbstkomponierte einfühlsame Lieder mit Gitarrenbegleitung.
Die Kinder stellten nicht nur viele Fragen, die im gemeinsamen Austausch besprochen wurden, sie bekamen auch Gestaltungsangebote, um sich dem Thema Depression behutsam und kindgerecht zu nähern.
Diese Angebote nahmen die Fünftklässler sehr aufgeschlossen an und zeigten mit ihren Arbeitsergebnissen, dass sie die Geschichte um Nele und ihren kranken Vater sehr bewegt hat. Sie wünschen sich ebenso wie ihre Mitschüler aus den Parallelklassen eine baldige Wiederholung.

A. Retzar
Klassenlehrerin Kl. 5a

Eine gute Idee!

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (Bundesfreiwilligendienst) an der Regionalen Schule Burg Stargard

Du möchtest einen Einblick in pädagogische und soziale Berufe gewinnen und dich engagiert in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einbringen?
Dann bewirb dich für ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Regionalen Schule Burg Stargard.

Folgende Einsatzbereiche erwarten dich:

  • Unterstützung der Lehrkräfte im Unterricht und der Aufsichtstätigkeit
  • Unterstützung der GTS-Angebote und Hausaufgabenbetreuung
  • Unterstützung der Lehrkräfte in der Organisation von Projekten und Schulfesten

Das bringst du mit:

  • Verantwortungsbewusstsein, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit
  • abgeschlossene Schulausbildung (Mittlere Reife / Abitur)

Deine Bewerbungsunterlagen sende bitte ab sofort an:
Regionale Schule Burg Stargard
Klüschenbergstraße 13
17094 Burg Stargard
Tel. 039603 20312
E-Mail: schule@regs-burg-stargard.de

Informationen zum Schulstart am 28.08.2023

Liebe Eltern!
Aufgrund des schlechten Wetters in den Sommerferien konnten die Baumaßnahmen am Auladach noch nicht abgeschlossen werden. Fortgesetzt werden natürlich auch die Arbeiten an der Baustelle Mensa.
Die Bauarbeiten am Dach und somit die Sperrung der Aula werden noch ca. 1-2 Wochen andauern. Das hat Auswirkungen auf den Schulbetrieb, da Bereiche des Schulhofs gesperrt sind und die Nutzung der Fachräume nur eingeschränkt möglich ist. Aus diesem Grund endet der Unterricht in der 1. Schulwoche für alle Klassen bereits nach der 5. Stunde um 12.00 Uhr. Die Mittagsversorgung kann genutzt werden.
Der Zugang zu den Klassenräumen erfolgt über die Seiteneingänge entsprechend der Lage der Räume. Die Klassenlehrer*innen werden am Montag ab 7.20 – 7.30 Uhr vor den Eingängen die Schüler*innen in Empfang nehmen. Die Klasse 9a wird im Physikraum unterrichtet. Die 5. Klassen treffen sich auf dem Schulhof, Eingang Klüschenbergstraße, werden dort durch die Klassenlehrer*innen begrüßt und gehen dann gemeinsam in die Räume.
Nach dem Unterricht bleiben die Fahrschüler*innen der 5./6. Klassen noch bis 12.20 Uhr auf dem Schulhof unter Aufsicht einer Lehrkraft, um eine Überlastung an der Haltestelle zu vermeiden. Natürlich können auch die Fahrschüler der anderen Jahrgangsstufen bis zur Abfahrt der Busse auf dem Schulhof warten.
Durch die Baustelle Mensa sind Zugänge auf den Schulhof gesperrt. Am Montag,28.08.2023 wird der Bauzaun in Richtung Bushaltestelle von 7.10 – 7.35 Uhr geöffnet sein und die Schüler können über diesen Weg den Schulhof betreten. Für die kommende Zeit ist das Betreten des Hofes aus dieser Richtung dann nur über den Eingang Klüschenbergstraße bzw. über den Hof der Grundschule möglich. Bitte die Absperrungen beachten. Eine Belehrung über die Wegeführung und das Verhalten während der Baumaßnahmen erfolgt am 1. Schultag.
Ich bitte um Ihr Verständnis, freue mich aber trotzdem auf einen guten Schulstart am Montag!

S.Schwenn
Schulleiterin